Der Geschichtsleistungskurs der Klassenstufe 12 besuchte zum Abschluss einer Unterrichtseinheit zum Thema Nationalsozialismus die Gedenkstätte Hadamar. Die ehemalige „Pflegeanstalt“ wurde in der NS-Zeit dazu genutzt, ungefähr 15 000 Menschen, unter ihnen Behinderte, Alte, Kranke und NS-Gegner, im Rahmen des Euthanasie-Programms durch Gas oder Medikamente umzubringen.
Gemeinsam mit Fachlehrer Michael Wertebach nahmen die 13 Oberstufenschüler an einer dreistündigen Führung durch die Gedenkstätte und einer intensiven Diskussionsrunde teil. Dabei setzten sie sich vor allem kritisch mit der Nutzung des heutigen Gebäudekomplexes und dem Wert von Leben auseinander, bevor viele Schülerinnen und Schüler sehr betroffen den Heimweg antraten.

Bericht: Diana Hedwig
Foto: Michael Wertebach