Zum Thema Sicherheitspolitik im 21. Jahrhundert unternahmen die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Geschichte und des Grundkurses Sozialkunde (Klassenstufe 13) in Begleitung des Lehrers Michael Wertebach eine Exkursion nach Bonn. Diese wurde in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr durchgeführt, die auch die Kosten für die Fahrt übernahm. Im Bundesministerium der Verteidigung auf der Hardthöhe in Bonn fand am Vormittag ein Seminar mit Diskussion zu IS, Al Quaida und Syrien-Konflikt mit einem Jugendoffizier der Bundeswehr statt. Am Nachmittag folgte ein Besuch im Haus der Geschichte, so dass der Ganztagesausflug den Oberstufenschülern zahlreiche Anknüpfungspunkte an die Themen der Jahrgangsstufe 13 in den Fächern Geschichte und Sozialkunde bot.

Foto: Schule
Bericht: Diana Hedwig