Beim gemeinsamen Kochen stand aber nicht nur das gegenseitige Kennenlernen anderer Esskulturen im Vordergrund. Vor allem hatten die Schüler Spaß am gemeinsamen Miteinander über Alters- und Sprachgrenzen hinweg. Sie arbeiteten zusammen, zeigten die unterschiedliche Zubereitung des Essens, unterhielten sich und probierten am Ende in gemütlicher Runde die verschiedenen Speisen aus aller Welt, die allen gut schmeckten. Zubereitet wurden Gerichte aus den Herkunftsländern der DaZ-Schüler sowie „typisch deutsches“ Essen. In kleinen Gruppen wurden Currywürste mit Pommes frites, Kartoffelsalat, Reibekuchen mit Apfelmus und kalter Hund vorbereitet. Außerdem gab es mexikanische Guacamole, Chicken Wings und afghanische Bulani, mit Kartoffelpüree und Lauchzwiebeln gefüllte Teigtaschen, die in der Pfanne ausgebacken werden.
Bei dieser gelungenen Aktion waren alle mit Spaß bei der Sache und halfen sich gegenseitig beim Zubereiten der Gerichte und natürlich auch beim gemeinsamen Aufräumen der Küche.

Bericht und Foto: Diana Hedwig