Dadurch sollten beidseitige Handlungsoptionen und Konfliktlösungen entwickelt und ermöglicht werden. Auch das Erkennen und Hinterfragen unterschiedlicher Kulturmuster und Stereotypen nahm dabei eine zentrale Rolle ein. Den Abschluss des Workshops, der theoretische Grundlagen mit praktischen Übungen sinnvoll verband, bildete eine Diskussion der Schülerinnen und Schüler über interkulturelle Kommunikation.

Foto: Boris Meder
Bericht: Diana Hedwig