Lehrerin Gajane Schachnasarjan führte die Projektidee weiter und sammelte gemeinsam mit den Schülern Beysa Algül, Eda Algül, Diana Bichner, Anastasia Derr, Mihriban Erkul, Sally Gerzen, Marvin Heinrich, Deria Hildenberg, Michelle Neumann, Julia Seifen, Michelle Streich, Viola Thiessen und Ebru Zeycan 1166,45€, um die Anschaffung von Schuhen für die Schulkinder von Tsihary zu unterstützen. Die afrikanischen Kinder müssen oft kilometerweit ohne feste Schuhe zur Schule laufen, auf dem Weg dorthin drohen ihnen infolge von Sandflohbissen Tetanus und andere Infektionen.
Den Schülern der IGS Hamm/Sieg gelang es, im Rahmen der Projektwoche und des Schulfestes im Juni 2017 die ganze Schulgemeinschaft für das Projekt zu mobilisieren. Sie sammelten Gelder in Hamm und bekamen auch zahlreiche Spenden aus den Einnahmen der anderen Projekte. Der französische Verein war von einem so großen Engagement und der hohen Spendensumme so überwältigt, dass er über die Vorsitzende des Partnerschaftsbeirats Isabel Christmann und Mitglied Wolfgang Fischer seinen herzlichen Dank bestellen ließ. Sie zeigten den engagierten Oberstufenschülern zwei Filme des Partnervereins „Ça, c’est Roissy“, in denen die große Freude der afrikanischen Schüler zu sehen war, als Marc Chesné und sein Verein die Schuhe verteilten. Ein tolles Projekt von Schülern für Schüler!

Hier können Sie sich die Videos des französischen Vereins ansehen.

Bericht und Foto: Diana Hedwig