Das Turnier gewann Clara Kanno von der IGS als erstes Mädchen und jüngste Gewinnerin überhaupt mit 6.5 Punkten durch die Feinwertung kapp vor dem zweitplatzierten Joshua Heinzmann vom FvS Gymnasium Betzdorf, ebenfalls mit 6.5 Punkten. Besonders spannend war ihre letzte Partie. Nach einer sehr konsequenten Entwicklung der Figuren von Schwarz und Weiß musste Clara mit den schwarzen Steinen eine Schwächung ihrer Bauernstruktur auf dem Damenflügel hinnehmen, konnte aber durch einen schnellen Konter mit einer Springergabel auf dem Königsflügel schnell die Qualität gewinnen (Turm für Springer) und blieb auch weiterhin mit offensiven Initiativen spielbestimmend. Im Endspiel konnte sie dann ihren materiellen Vorteil ausspielen und hielt nach dem Verschwinden aller Bauern vom Brett mit einem Turm den entscheidenden Vorteil in der Hand. Strittig in der Analyse war ihr Königszug auf b4, mit dem sie zwar die gegnerischen Bauern blockte, unter Umständen aber in Kauf nahm, dass sich der gegnerische weiße e-Bauer durch ein geschicktes Springeropfer unaufhaltsam zur Dame verwandelte. Clara profitierte dabei von einem Remis ihrer stärksten Konkurrenten am ersten Spieltisch in der letzten Runde.
Connor Gerhards von der IGS gewann den Jahrgang 2005 und schloss mit einem sehr guten 12. Platz in der Gesamtwertung das Turnier ab. Die weiteren Teilnehmer von der IGS Hamm sind: Julian Wollschläger (Platz 20), Danny Görzen (Platz 43), Oganes Antonian (Platz 46), Enya Müller (Platz 58), Jonas Pflicke (Platz 59), Leon Saynisch (Platz 60), Lansana Guilavogui (Platz 63), Alex Becker (Platz 64), Tim Neugebauer (Platz 67), Dustin Metzmacher (Platz 70), Fadil Benter (Platz 71), Julian Schimpf (Platz 73), Anna Melissa Harder (Platz 74), Alberto Al-Rawadj (Platz 78), Daniel Riedel (Platz 79), Leonardo Lichtenthäler (Platz 82) und Elias Kaufmann (Platz 83). Hervorzuheben ist, dass auch völlige Anfänger von der IGS Hamm, die erst im Rahmen der Projektwoche am Dienstag, dem Tag vorher, die elementaren Regeln des Schachspiels gelernt haben, am Turnier teilnahmen und sicher einiges von ihren erfahrenen Gegenspielern lernen konnten.
Vielen Dank an Herr Dr. Brühl (FIDE Meister) für die gelungene Organisation des Turnieres.

-> Ergebnisse

Bericht: Hartmut Schmitt, Jörg Thievessen, Gunnar Zab
Foto: Jörg Thievessen