Mitte Februar besuchten zwei Oberstufenkurse der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg den rheinland-pfälzischen Landtag in Mainz. Begleitet wurden die Schüler/innen des Sozialkunde-Leistungskurses der Jahrgangsstufe 13 und des Leistungskurses Geschichte der Jahrgangsstufe 12 von den Fachlehrkräften Boris Meder und Michael Wertebach. Die Schülergruppe nahm an einer öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie teil. Zur Vorbereitung erhielten sie vor Ort eine Einführung in die Arbeit des Landtags sowie Erläuterungen zum Ablauf einer solchen Sitzung. Im Anschluss an die Ausschusssitzung standen die Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders (CDU) und Thorsten Wehner (SPD) den Schüler/innen bei einer Fragerunde, die in einer lebhaften Diskussion über aktuelle politische Themen endete, Rede und Antwort. Da die jungen Leute so großes Interesse am politischen Geschehen zeigten, wurde eine weitere Exkursion in den Mainzer Landtag für das kommende Schuljahr vereinbart.

Bericht: Diana Hedwig

Foto: Schule

Drei Tage lang beschäftigten sich die Siebtklässler/innen der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg mit verschiedenen Experimenten aus den Bereichen Thermik, Mechanik und Elektrik. Studenten naturwissenschaftlicher Fächer und Lehramtsstudenten von der Universi-tät Siegen kamen deshalb mit dem Projekt „MINT on Tour“ an die Schule. Hinter den vier Buchstaben „MINT“ verbergen sich die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Dem Vorhaben, die Entwicklung und das Wissen der Schüler/innen in diesen Bereichen zu fördern, hat sich auch die IGS Hamm/Sieg verschrieben, denn seit Beginn des Schuljahres 2014/2015 trägt sie das offizielle Siegel „MINTfreundlichen Schule“.

Björn Hoffmann bei seinem Vortrag über legale Drogen.

SV-Sprecher Jonas Gelhausen aus Klassenstufe 10 möchte nach seinem Schulabschluss eine Ausbildung bei der Polizei machen. Um einen Einblick in die Arbeit als Polizist zu gewinnen, hat er bereits mehrere Praktika abgeleistet, darunter eines bei der Polizei in Altenkirchen. Durch die auf diese Weise geknüpften Kontakte ergriff er die Initiative und lud Björn Hoffmann, Hauptkommissar und Jugendsachbearbeiter bei der Polizei Altenkirchen, Kommissar Yannick Seibert und Polizeianwärter David Schuhen, der zurzeit ein duales Studium absolviert, an die Integrierte Gesamtschule Hamm/Sieg ein. Unterstützt von Christiane Fein, die für den Bereich Berufsorientierung an der Schule verantwortlich ist, organisierte er für die gesamte vierzügige Jahrgangsstufe 9 sowie die Klasse 10c Informationsveranstaltungen zur Prävention von Alkohol- und Drogenmissbrauch. In zwei Vorträgen mit Workshop-Charakter wurde jede der fünf Klassen sowohl über legale als auch illegale Drogen informiert.

 

Die neue Schulleiterin der IGS Hamm/Sieg Andrea Brambach-Becker begrüßte die Gäste.

Obwohl an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg aufgrund der schwierigen Wetterlage am der Tag der offenen Tür die Informationsmöglichkeiten für den Besuch der gymnasialen Oberstufen entfallen mussten, fanden dennoch zahlreiche Besucher den Weg in die Schule. Sie nutzten die Gelegenheit, um das pädagogische Konzept, aber auch die Räumlichkeiten der Schule im Norden des Landkreises Altenkirchen kennenzulernen. Plakat-Banner im Foyer halfen den interessierten Eltern und Schüler/innen dabei, sich sowohl einen Überblick über die Sekundarstufe I, als auch über die Oberstufe zu verschaffen. Darüber hinaus boten Hausführungen und Einzelgespräche mit Fachlehrer/innen und der neuen Schulleiterin Andrea Brambach-Becker den Gästen eine gute Gelegenheit, sich über die Anmeldemodalitäten und die Schullaufbahnmöglichkeiten zu informieren, denn die IGS Hamm/Sieg eröffnet für Schüler/innen mit jeder Schullaufbahnprognose die Möglichkeit zum gemeinsamen Lernen. Von der besonderen Form der Berufsreife bis hin zur Allgemeinen Hochschulreife können alle Abschlüsse erworben werden. Die Jahrgangsstufe 12 versorgte an diesem Tag die Gäste mit frisch gebackenen Waffeln und Kaffee.

Als Ausweichtermin, an dem nochmals Informationsmöglichkeiten zum Besuch der IGS Hamm/Sieg ab Klassenstufe 5, vor allem aber auch zum Übertritt in die MSS ab Klassenstufe 11 bestehen, wird der 29.01.2016 (Nachmittag) angeboten.


Bericht und Foto: Diana Hedwig

 

Die Schulsozialarbeiterinnen Valeska Weber und Jenny Weitershagen organisierten in diesem Schuljahr das erste Sportspektakel für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7. Im Vorfeld hatte Sportlehrer Boris Meder eine Befragung in den Klassenstufen 5 und 6 durchgeführt. In der Endauswertung belegten Fußball und Völkerball Platz 1 und 2 im Ranking. Für die jungen Sportler hieß es also, sich für das Event in Teams zu je 7 Mitspielern, darunter mindestens zwei Mädchen, zusammenzuschließen. Die Idee eines Sportspektakels stieß auf so große Begeisterung, dass sich insgesamt 12 Schulmannschaften zum Wettkampf anmeldeten.
Jedes Team musste sein Können im Völkerball und Fußball unter Beweis stellen. Während in der Vorrunde jede Mannschaft in jeder Sportart drei Spiele zu absolvieren hatte, spielten die verbliebenen Teams im Viertelfinale im KO-System, die besten schließlich noch einmal drei Spiele im Finale. Die Fußballkiller erreichten dabei schlussendlich den dritten Platz, die Soccers holten den zweiten Rang und der Sprung ganz oben aufs Treppchen gelang den Fantastischen 8.