Foto: Nadin Ranisch

Im April fanden an der IGS Hamm die Tage der Verkehrserziehung mit mehreren Veranstaltungen statt. Das Ziel dieser von den Verkehrsobleuten Kevin Kreckel, Nadin Ranisch und Gajane Schachnasarjan ins Leben gerufenen Aktion war es, die Schülerinnen und Schüler zur sicheren Teilnahme am Straßenverkehr zu befähigen.
Hierzu wurde für die Fünftklässler ein Fahrradturnier von Nadin Ranisch und Gajane Schachnasarjan organisiert, unterstützt wurden sie dabei mehreren Eltern. Der ADAC stellte freundlicherweise die Parcourshindernisse sowie Urkunden und Medaillen zur Ehrung der besten jungen Radfahrer bereit. 13 Fünftklässler konnten sich über Gold-, Silber- und Bronze-Auszeichnungen freuen. Auch Sachpreise, die von der Filiale der Sparkasse Westerwald-Sieg in Hamm, der Buchhandlung Kuklik vor Ort und dem Sportgeschäft Tretmühle in Wissen gesponsert wurden, konnten an die erfolgreichen Radfahrer, denen der Parcours so einiges abverlangte, verteilt werden. Die Unterstufenschülerinnen und -schüler mussten verschiedene Aufgaben bewältigen, die sich vom einhändigen Fahren bis hin zum sicheren Spurwechsel und sogar Slalomfahren erstreckten.

Die Latein-Schülerinnen und -Schüler aus Klassenstufe 6 stellten mit Unterstützung ihrer Lehrerin Diana Hedwig den Fünftklässlern der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg das Fach Latein vor, denn für das kommende Schuljahr müssen sich alle Fünftklässler für eines der zahlreichen Wahlpflichtfächer entscheiden.
Mithilfe einer PowerPoint-Präsentation und kleiner Vortragstexte ließen sie ihre Mitschülerinnen und Mitschüler in die Welt der Antike eintauchen. Dabei berichteten sie über die Kultur und das Leben im alten Rom, aber auch über die Sprache Latein. Was es bedeutet, sie zu lernen, und wie dies gelingen kann. Mehrere Fragerunden und Rätsel zu den Bewohnern des antiken Roms, zur Götterwelt und zu den modernen Fremdsprachen, die vom Lateinischen abstammen, standen dabei auch auf dem Programm.

Auf Initiative von Französisch-Lehrerin Anne Müller-Perrichon war FranceMobil-Lektor Thomas Colin kurz nach den Osterferien an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg zu Besuch. Er ist regelmäßig in ganz Rheinland-Pfalz unterwegs, um Jugendlichen die französische Sprache und Kultur näher zu bringen.
Zum einen hat er den Schülerinnen und Schülern aus den Klassenstufen 5 und 10, die ab dem kommenden Schuljahr Französisch als Fremdsprache wählen können, einen Einblick in die Sprache gewährt, zum anderen hat er mit den Jugendlichen aus den Klassenstufen 10 und 12, die bereits seit einigen Jahren Französisch lernen, auf Französisch diskutiert und ein Frankreich-Quiz veranstaltet.

Unter der Organisation der Schulsozialarbeiterinnen Valeska Weber und Jenny Weitershagen fand das zweite Sportspektakel statt. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 konnten sich freiwillig für dieses Sportereignis anmelden, indem sie sich in Teams zu je sieben Mitspielern, darunter mindestens zwei Mädchen, zusammenzuschlossen. Die Idee wurde auch in diesem Schuljahr so begeistert angenommen, dass sich insgesamt 10 Schulmannschaften zum Wettkampf anmeldeten: Die 7 Fischer, Team Danger, die Rasieraffen, die 7 Zwerge, die unglaublichen 7, the Streetfighters, Black and White, die Seven Beasters und die Einhornbande traten gegeneinander an.

Frei nach dem Motto „Dabei sein ist alles“ organisierte der Fußballverband Rheinland, vertreten durch Jörg Müller (Ansprechpartner AG-Leiter WW/Sieg und Ausrichter RS+/FOS Hachenburg) sowie Marcel Mohr (Verantwortlicher des FV Rheinland), im Rahmen des Projekts „Fußball macht Schule“ dieses tolle Turnier in der Rundsporthalle Hachenburg.
Mit dem Kleinbus ging es zur Austragungsstätte und AG-Leiter Ingo Neuhaus konnte mit sieben Spielern sowie seinem Co-Trainer Marcel Stein anreisen. Die IGS Hamm/Sieg stellte dabei das jüngste Team. Dies tat dem Spaß und Engagement in den Spielen jedoch keinen Abbruch. Zwar musste man sich den Schulen aus Hachenburg (0:1), Altenkirchen (0:3) und Bad Marienberg (0:3) geschlagen geben, konnte dann aber im letzten Spiel die Burggartenschule aus Hachenburg mit 2:1 besiegen.