(Foto: Petra Oxen)

„Politik, non merci?“ Unter diesem Motto veranstaltete der Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz/Burgund-Franche-Comté in diesem Jahr einen kreativen Schreibwettbewerb in französischer Sprache, an dem die Schülerinnen Mouna Allaoui (8b) und Ipek Erol (8c) von der IGS Hamm/Sieg teilnahmen.
Dabei ging es um die Abfassung einer Geschichte von mindestens 200 Wörtern und unter Berücksichtigung verschiedener vorgegebener Reizwörter wie z. B. la liberté (die Freiheit), la chouette (die Eule), la coupe du monde (die Weltmeisterschaft) und le guignol (das Kasperle).

(Foto: Max Hitzel)
Beim Kreisjugendsportfest des Landkreises Altenkirchen traten die besten Sportlerinnen und Sportler der Jahrgänge 2006 bis 2008 aus den weiterführenden Schulen gegeneinander an.
Sowohl im Dreikampf, der einen 75-Meter-Sprint, Weitsprung und Ballwurf umfasst, als auch im Vierkampf, der zusätzlich einen 800-Meter-Lauf oder Hochsprung fordert, maßen die sportbegeisterten Jugendlichen ihre Leistungen.

Das erfolgreiche Team der IGS Hamm/Sieg: Tanja Braun, Soundie Mulitze, Marinus Viana-Rodriguez, Kimi Wolf, Lisa Gehrsitz, Betreuer Noel Schuller und Sportlehrer Max Hitzel (hintere Reihe v.l.n.r.), Liam Salentyn, Til Niederhausen, Philip Schupp, Jonas Fuhrmann (vordere Reihe v.l.n.r.).

Beim Turnier in Bad Marienberg sicherte sich das gemischte Team aus Jungen und Mädchen mit großem Vorsprung den Sieg in der Wettkampfklasse IV (Jahrgänge 2008 bis 2006) gegen fünf weitere Schulen aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz.

(Foto: Adrian Böhm)

Die engagierten Kooperationspartner am schulinternen Tag der Studien- und Berufsorientierung an der IGS Hamm/Sieg.

In diesem Jahr fand nach einem gelungenen Start im Vorjahr zum zweiten Mal ein Tag mit zahlreichen Vorträgen, Fragerunden und Workshops zu verschiedenen Berufsfeldern vom Ausbildungsberuf bis hin zu Studiengängen für die Schüler/-innen der Klassenstufen 8 und 11 statt. Die verschiedenen Mitmachangebote sollten den Jugendlichen verdeutlichen, was die Wirtschaft von Schulabgängern erwartet. Von der Altenpflege übers Restaurantfach bis hin zur Kunststoffverarbeitung, um nur einiges zu nennen, boten die praxisorientierten Angebote der Kooperationspartner den Schüler/-innen gute Einblicke in die Arbeitswelt von heute.

Auf Einladung der Schulsozialarbeiterinnen Valeska Weber und Jenny Weitershagen führten Gabi Theis und Patrick Puth vom Beratungszentrum der Polizei (Polizeipräsidium Koblenz) an zwei aufeinanderfolgenden Tagen für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 Workshops zum Thema Gewaltprävention durch.