Das Siegerteam umrahmt von den eigenen Fans: (hintere Reihe v. l. n. r.) Fatma Abboud, Benjamin Beutgen, Rene Klein, Melzander Friedrich, Samedin Mujaj, Nur Abboud, (vordere Reihe) Julie Hoffmann, Paul Feuereisen und Maximilian Reif.

Beim diesjährigen Fußballturnier „GTS-Cup 2018“ der AGs „Fußball macht Schule“ der weiterführenden Schulen im Kreis Westerwald/Altenkirchen, ausgerichtet durch die RS+ Bad Marienberg und durchgeführt unter der Schirmherrschaft des Fußballverbandes Rheinland, konnte die IGS Hamm sensationell den Turniersieg einfahren. AG-Leiter Ingo Neuhaus reiste mit einer Rumpftruppe aus 7 Spielern und 2 Fans an, da der Großteil (10 Spieler), bestehend aus Schülern der Klassenstufe 7, zur gleichen Zeit auf Klassenfahrt verweilte.

Nils Schütz und Oliver Rohrbach von der IHK Koblenz bei ihrem Vortrag.

Für die Schüler/-innen der Klassenstufen 8 und 11 organisierten Christiane Fein (Bereich Berufsorientierung) und Janine Schlatter (Sekretariat der Oberstufe) einen ganzen Tag mit zahlreichen Vorträgen und Fragerunden zu verschiedenen Berufsfeldern vom Ausbildungsberuf bis hin zu Studiengängen. Allgemeine Vorträge, die den Jugendlichen verdeutlichen sollten, was die Wirtschaft von Schulabgängern erwartet, wurden durch eine Vielzahl von Praxisberichten der Kooperationspartner ergänzt und boten den Schüler/-innen gute Einblicke in die Arbeitswelt von heute.

IGS Hamm richtete regionalen Vorentscheid aus und belegte den 1. Platz im Wettkampf IV
Das erfolgreiche Team der IGS Hamm im Wettkampf IV.

Bei bestem Wetter richtete die IGS Hamm in Zusammenarbeit mit der SG Sieg und dem Gymnasium Wissen den diesjährigen Vorentscheid der Sportart Leichtathletik im heimischen Stadion aus.
Zu Gast waren dabei 17 Mannschaften der Schulen aus Bad Marienberg, Wissen, Westerburg, Betzdorf und Dierdorf. Das Team der IGS Hamm startete im Wettkampf IV in der mit 5 Teams am stärksten besetzten Klasse. In den Disziplinen 50-Meter-Sprint, Ballwurf, 800-Meter-Lauf, Hochsprung, Weitsprung und der 4x50m-Staffel galt es für Marinus Viana Rodriguez, Louis Michl, Jonas Fuhrmann, Maurice Kasten, Paris Bilz, Finn-Luca Schwarz, Soundie Mulitze, Tanja Braun und Mouna Alloui sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen.

Nach den Osterferien starteten Schüler/-innen der IGS Hamm/Sieg ein Projekt zum Schutz bedrohter Bienen- und Schmetterlingsarten. Ziel dieses Vorhabens ist es, den Wildbienen und Schmetterlingen Futterpflanzen zur Verfügung zu stellen, denn das Nahrungsangebot für besagte Insekten nimmt stetig ab. Schuld daran trägt unter anderem die intensivere Landwirtschaft, aber auch der Trend zu Kulturgärten mit sehr gepflegtem Rasen ohne Wildwuchs.

Die 62 Absolvent/innen der IGS Hamm/Sieg erhielten zum ersten Mal in der Raiffeisenhalle der Schule ihre Abschlusszeugnisse und feierten den Beginn ihres neuen Lebensabschnittes gemeinsam mit Eltern, Lehrern und Gästen.
Begrüßt wurden alle Anwesenden von den beiden Elftklässlerinnen Amelie Pritz und Rebecca Tibus, die durch das Programm des gesamten Abends führten. Nach dem ersten Musikbeitrag übergaben sie an die Abiturientin Sophia Harder, die stellvertretend für den Abschlussjahrgang Grußworte an alle Anwesenden richtete. Sie bedankte sich herzlich bei allen Lehrern für die Unterstützung und Begleitung und wünschte ihrer Abiturientia Mut, die nun offenstehenden Chancen zu nutzen, und viel Erfolg.