Tim Staude (3. v. l.) mit seinen Mitstreitern beim Vorlesewettbewerb der IGS Hamm/Sieg und den Juroren.

Auch in diesem Schuljahr wurde an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg der Vorlesewettbewerb der 6. Jahrgangsstufe durchgeführt. Um zu ermitteln, wer das Vorlesen am besten beherrsche, traten die vier stärksten Vorleser der sechsten Klassen vor die Jury. Dabei stellten die Schüler einerseits einen Text ihrer Wahl vor, mussten andererseits aber auch einen unbekannten Text präsentieren. Alle Kandidaten konnten ihre Lesefertigkeiten unter Beweis stellen und strengten sich an, um die Jury, bestehend aus den Deutsch-Lehrkräften Burkhard Jung und Birgit Schumann sowie den Oberstufenschülerinnen Ann-Kathrin Greb und Ariana Way, von ihrem Können zu überzeugen. Am Ende setzte sich Tim Staude, der aus Dirk Ahners „Die Krokodilbande in geheimer Mission“ gekonnt vorlas, durch. Er wurde zum Schulsieger ernannt.

Die Sieger des RWC 2017: der Sportleistungskurs der Jahrgangsstufe 13 (Foto: Max Hitzel).

Wie in jedem Jahr fand am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien der traditionelle Lehrer-Schüler-Vergleich in der Sporthalle statt. Bei der mittlerweile schon siebten Auflage des Robert-Walterschen-Cups gab es in diesem Jahr eine Änderung. Während die Teams der einzelnen Stufen bisher stets in der Sportart Fußball gegeneinander antraten, entschied sich die Schülervertretung nun dazu die Sportarten regelmäßig zu wechseln. In diesem Jahr war Volleyball an der Reihe.
Schon bei der Anmeldung zum Turnier war klar, dass dies bei den Schülern auf positive Resonanz stoßen würde. So meldeten sich insgesamt acht Schülerteams der Stufen 9 bis 13 und zwei Lehrermannschaften zum Vergleich an.

Nach erfolgreich abgeschlossener Backaktion wurde das Ergebnis stolz präsentiert.

Am 8. Dezember verbrachten fünf Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 12 ihren Schultag in der Küche, um Plätzchen im Auftrag der IGS Hamm/Sieg für das Hammer Altenheim zu backen. Die Schüler Leon Greb, Lena Gutacker, Chantal Janßen, Celina Kappenstein und Ronja Rötzel besuchten am darauffolgenden Montag einige der Senioren in Begleitung von Sabine Wolff-Judaschke, der Vorsitzenden des Elternbeirats. Der gemeinsame Nachmittag wurde mit Gesellschaftsspielen wie Mensch-ärgere-Dich-nicht gestaltet. Im Nachhinein waren alle Schüler sich einig, die älteren Damen und Herren sind in diesen Spielen einfach unschlagbar. Unterstützt wurde die Aktion von der Schulleiterin Andrea Brambach-Becker, Sabine Wolff-Judaschke und natürlich dem Team des Altenheims selbst.

Bericht: Lena Gutacker (MSS 11)
Foto: Diana Hedwig

Zu Beginn der Adventszeit nutzten viele interessierte Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Eltern die Möglichkeit, die Integrierte Gesamtschule Hamm/Sieg im Norden des Landkreises Altenkirchen kennenzulernen. Nach einem gelungenen musikalischen Auftakt der schuleigenen Big Band begrüßte die Schulleiterin Andrea Brambach-Becker alle, die gekommen waren, recht herzlich, stellte die weiteren Schulleitungsmitglieder vor und gab einen Ausblick auf all das, was die Besucher an diesem Tag erwarten würde.

Kein Nachmittag vergeht, ohne dass Jugendliche über einen Messenger-Dienst oder andere soziale Netzwerke miteinander in Kontakt treten. Sie treffen auf diesem Weg nicht nur ihre Mitschüler, die sie gerade noch in der Schule gesehen haben, wieder, sondern bleiben auch mit denjenigen in Kontakt, die weit entfernt wohnen, oder lernen neue Leute kennen, denen sie sonst wohl nicht begegnen würden. Da dies den Alltag der meisten Schülerinnen und Schüler widerspiegelt, werden an der IGS Hamm/Sieg regelmäßig Medienworkshops von Michaela Weiß-Janssen im Auftrag des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz durchgeführt.