Elodie Diorflar und Lisa Scheffler-Marble während ihrer gemeinsamen Zeit an der IGS Hamm/Sieg.

Als das Schreiben aus Frankreich mit den Daten ihrer Austauschpartnerin im Anna-Seghers-Programm zu der Zehntklässlerin Lisa Scheffler-Marble nach Hause kam, war sie ganz aus dem Häuschen. Elodie Diorflar sah sehr nett aus, deshalb schickte Lisa ihr eine E-Mail an die angegebene Adresse. Mithilfe von Google-Translater und Snapchat tauschten sie viele Informationen aus. Als Lisa Scheffler-Marble Mitte Januar nach Frankreich fuhr, hatte sie das Gefühl, Elodie schon ganz gut zu kennen.
Die französische Austauschschülerin lebt direkt in Dijon, ihre Schule ist ungefähr eine Fahrtstunde mit Bus und Bahn vom Wohnort entfernt. Der Schulunterricht findet morgens und nachmittags statt, manchmal sogar bis 18.00 Uhr. Wie anstrengend! Dafür muss Elodie nur wenige Hausaufgaben machen.

Philip Schimkat, Andrea Brambach-Becker, Dieter Lichtenthäler, Dirk Zander und Werner Blatt bei der Nachbesprechung der Veranstaltung.

Am 22. Februar 2018 durfte die gesamte Klassenstufe 10 Herrn Werner Blatt vom WEISSEN RING e. V. Koblenz und Herrn Dieter Lichtenthäler, den Außenstellenleiter des Vereins in Altenkirchen, an der IGS Hamm/Sieg begrüßen. Mit Unterstützung von Christiane Fein, die für den Bereich Berufsorientierung an der Schule zuständig ist, Stufenleiter Dirk Zander sowie Philip Schimkat, Schüler der Jahrgangsstufe 13, wurde eine Präsentation zum Thema Cybermobbing vorgestellt, da sich der Verein auch dem Schutz vor und der Aufklärung über Mobbing in sozialen Netzwerken verschrieben hat.

(Foto: Kevin Kreckel)

Am 05. Februar 2018 besuchte die Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie Sabine Bätzing-Lichtenthäler die Integrierte Gesamtschule Hamm/Sieg. Gemeinsam mit den Sozialkunde-Leistungskursen der Jahrgangsstufenstufen 11 bis 13 wurde das Thema „Arbeitswelt 4.0“ rege diskutiert.
Moderiert wurde die Veranstaltung von Philip Schimkat, Schüler der Jahrgangsstufe 13. Zu Beginn stellte der Abiturient die Ministerin vor und führte ein lebendiges Interview, u. a. zur Frage der Digitalisierung der Arbeitswelt. Sabine Bätzing-Lichtenthäler äußerte sich themenbezogen und anschaulich zu vielfältigen aktuellen und zukünftigen Veränderungserscheinungen unserer Gesellschaft.

Die Oberstufen-Exkursion des Fachbereichs Bildende Kunst der IGS Hamm/Sieg führte zum wiederholten Male ins Arp Museum - Bahnhof Rolandseck.
50 Schüler der Jahrgangsstufe 12 hatten Gelegenheit an drei unterschiedlichen Führungen zu drei verschiedenen Themen durch die Ausstellungen des Museums mit anschließenden praktischen Workshops in den Museumsräumen teilzunehmen.
Der Grundkurs von Melanie Kusber konnte nach der Museumsführung durch die Museumspädagogin Franca Perschen zum Thema „Fotografie und Trickfilm“ mit vom Museum bereitgestellten Smartphones arbeiten, während der Grundkurs von Martina Kersken zum Thema „Plastik und Skulptur“ von Hans Arp und Henry Moore Tonmodelle mit Sonja Körfer-Fischer herstellte.

Ende Januar wurde am Wiedtal-Gymnasium in Neuwied die Bezirks-Mannschaftsmeisterschaft im Schachspielen ausgetragen. Begleitet vom Leiter der Schulschach-AG Jörg Thievessen, vertraten Sepan Delef (6d), Sirwan Delef (7d), Klara Kanno (6c) und Julian Wollschläger (7c) die IGS Hamm/Sieg in der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2005 und jünger) und stellten damit die einzige Mannschaft aus dem Landkreis Altenkirchen. In der sehr stark besetzten Wettkampfklasse errang am Ende schließlich der Favorit aus Bendorf mit acht Teilnehmern den Sieg. Dennoch belegten die jungen Schüler der IGS Hamm/Sieg mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung insgesamt den vierten Platz und verwiesen damit sogar Teams, die hauptsächlich aus Vereinsspielern bestanden, auf niedere Ränge.

Bericht: Jörg Thievessen, Diana Hedwig
Foto: Diana Hedwig